KLGV Mastbruch e.V.

Kalender

April 2018
MDMDFSS
       1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30       
« Mrz   Mai »

Termine

Im August wird im Garten nicht nur frisch geerntet, die Beete im Garten werden anschließend auch von neuem bestückt: Mit Salat, Radies oder Kohl.

Was im August im Garten zu tun ist:

Chinakohl und Pak Choi säen
Feldsalat in Lücken säen
Feldsalat ins Freie säen
Feuerbohnen als Sichtschutz
Füllen Sie Salatbeete nochmal auf
Gemüse für den Herbst pflanzen
Knoblauch pflanzen
Kohlrabi pflanzen
Rettich für die Ernte im Herbst säen
Romanasalat jetzt aussäen
Salat bis zum Herbst
So ernten Sie Gurken
Tomaten laufend ausgeizen
Winterspinat aussäen

Geplatzter Kohlrabi: Woran liegt’s?

Kohlrabi braucht viel Wasser für sein Wachstum. Wird er im Sommer  wenig oder gar nicht gegossen und regnet es dann plötzlich, reißt die Frucht auf. Die Pflanzenzellen nehmen dann sehr viel Wasser auf, dehnen sich aus bis der Kohlrabi platzt. Um das zu vermeiden, sollte man das Gemüse unbedingt regelmäßig gießen.

So giftig ist der Rizinus

die-roten-kapselfruechten-enthalten-die-giftigen-samen-

Zu Rizinusöl gepresst finden die Samen vom Wunderbaum Anwendung als Heil- und Abführmittel. In ihrer Reinform sind die Samen des Rizinus dagegen giftig und stellen eine Gefahr für Mensch und Tier dar.

Der Wunderbaum als giftige Ölpflanze

Der auch als Wunderbaum oder Christuspalme bekannte Rizinus ist in Ägypten seit über 4000 Jahren als Ölpflanze bekannt. Sein Öl wurde und wird als leichtes Abführmittel oder beispielsweise für die Haarpflege benutzt. Dabei sind seine Samen in unbehandelter Form sehr giftig. In ihnen befindet sich mit Ricin eines der giftigsten Eiweiße, das in der Natur existiert. Als tödliche Dosis gelten 0,25 Milligramm. Insofern ist der Rizinus als Gartenpflanze mit Vorsicht zu genießen.

So erkennen Sie eine Vergiftung Ihres Kindes durch den Rizinus

Besonders tückisch ist, dass die Samen des Wunderbaum sehr gut schmecken. So sind besonders Kinder gefährdet, wenn sie die Früchte und die darin enthaltenen Samen des Wolfsmilchgewächses verzehren: Bereits ein zerkauter Samen kann schwerwiegende Folgen haben, wie die Informationszentrale gegen Vergiftungen Bonn angibt. Krankheitszeichen können sich möglicherweise erst nach mehreren Stunden oder Tagen zeigen. Allgemeines Unwohlsein mit Blässe, Fieber, Zittern, Schwindel, Bauchschmerzen, Übelkeit, Brechreiz und bei einer schweren Vergiftung Bewusstseinsverminderung, Krampfanfälle, und Herzrhythmusstörungen sind die auffälligsten Symptome einer Vergiftung. Im schlimmsten Fall droht sogar der Tod.

Rizinus ist auch für Haus- und Nutztiere giftig

Auch für Pferde, Kühe, Schafe, Schweine, Ziegen, Hunde, Katzen, Hasen, Kaninchen, Hamster, Meerschweinchen, Vögel, Hühner und Gänse ist der Wunderbaum giftig. Eine Vergiftung Ihres Tieres erkennen Sie am ehesten an übermäßigem Speichelfluss, starkem Durchfall und Muskelzucken. Für Haustiere können neben den Samen am Wunderbaum auch zur Düngung ausgebrachte Hornspäne im Garten gefährlich werden: Diese sind oft mit Ricin, dem Giftstoff des Rizinus, behandelt worden.

 

Gesunde Inhaltsstoffe

Erdbeeren auf einem Teller

Erdbeerzeit! Die rote Köstlichkeit lacht wieder von Marktständen und Plantagen und bietet einen der gesündesten Genüsse des Sommers. Von Erdbeeren können die meisten gar nicht genug kriegen, und das ist auch nicht nötig: Erdbeeren bestehen zu 90 Prozent aus Wasser und liefern bei ihrem erstaunlich geringen Nährwert von 32 Kilokalorien pro 100 Gramm Vitamine und Mineralstoffe satt.

Mehr zum Thema: https://www.gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/obst/erdbeere

5570012_web

Wir möchten ausdrücklich bitten zur Zeit keinen Baum- und Strauchschnitt auf den Brennplatz zu bringen !!!

Bitte warten bis zum Frühjahr oder dann zum Osterfeuer.

Der Vorstand

wichtigerhinweis

das jeder Gartenpächter auch den Weg vor seinem Garten (Zaunlänge und halbe Breite) sauber halten und das Unkraut entfernen muss !!!

Pflichten der Gartenpächter sind nachzulesen in dem bei Pachtvertragsunterzeichnung ausgehändigten Mitgliedsbuch.

Außerdem möchten wir ausdrücklich und abermals bitten auf die Ruhezeiten zu achten.

Mittagsruhe von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr und Abends ab 19.00 Uhr.

Besonders an Sonn- und Feiertagen bitten wir doch Rücksicht zu nehmen und mal an die Nachbarn zu denken die nur einen freien Tag haben !!!

Und noch was …

Es ist Ferienzeit, viele Kinder sind in den Gärten … Bitte auf allen befahrbaren Wegen -> Schrittgeschwindigkeit !!!!

Der Vorstand

 WichtigFür alle Vereinsmitglieder !!!

Wie sich vielleicht schon rumgesprochen hat gibt es eine neue Satzung.

Ausführlich nachzulesen auf der Seite des Landesverband Braunschweig der Gartenfreunde e.V..

 http://www.gartenfreunde-braunschweig.de/service/93-verband/986-satzungsaenderung-2016

Des Weiteren findet man dort auch eine Gegenüberstellung der Satzungen von 2002 und 2016.

Gegenüberstellung Satzung von 2002 und 2016

Für uns bedeutet es, dass wir noch in diesem Jahr eine weitere Mitgliederversammlung einberufen müssen um diese Satzungsänderung zu beschließen.

Den Termin geben wir rechtzeitig bekannt !!!

Der Vorstand

Werner_Mischke_Biene

Liebe Kinder, liebe Eltern es ist Ferienzeit …

die Gelegenheit mal was ganz besonderes zu erleben !!!

Unser Imker, Werner Mischke, möchte gern den Kindern zeigen wie die Bienen leben.

IMG_2241_2    IMG_2240

Sehen wo der Honig herkommt und was ein Imker alles zu tun hat.

Ich bin mir sicher das es eine spannende Sache wird … also …

Auskunft, Mittwochs ab 14.30 Uhr im Vereinshaus.